Kulturförderpreis für Kunst Inklusiv

Mit dem Regensburger Kulturförderpreis wurde am 17. Juli die Regensburger Einrichtung Kunst Inklusiv unter der Leitung von Renate Höning ausgezeichnet. Das Projekt, das unter der Trägerschaft der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg läuft und in den ersten drei Jahren von der Aktion Mensch gefördert wurde, lädt seit 2013 im Andreasstadl Regensburg Menschen mit und ohne Handicap zu gemeinsamer künstlerischer Tätigkeit ein.
Der Landesverband gratuliert seinem Mitglied zur Auszeichnung!

Zum Bericht  über die Preisverleihung 

Im Atelier von Kunst Inklusiv entstehen Drucke, Zeichnungen, Malereien oder Skulpturen sowie immer wieder spannende inklusive Projekte, die auf regionaler und  internationaler Ebene bildende Künstlerinnen und Künstler mit und ohne Behinderung zusammenbringen. Gemeinsame Ausstellungstätigkeiten , Kooperationen u.a. mit Kunstschulen in der tschechischen Republik, Symposien und Publikationen schaffen eine Atmosphäre der Offenheit und ermöglichen auch durch  die Teilhabe der Bevölkerung einen lebendigen Austausch zwischen zahlreichen Akteuren und Besuchern .

Symposium „Mit Holz Kochen“ im Zehentstadel Beratzhausen

Einen Eindruck davon konnte man sich als Besucher des Symposiums  „Mit Holz kochen“ machen, das in der letzten Juliwoche im Zehentstadel Beratzhausen stattfand.  Unter der künstlerischen Leitung von Renate Höning haben sich acht Künstlerinnen und Künstler mit  und ohne Behinderung zusammengetan, um in zehn Tagen gemeinsam ein Kunstcafe zu bauen. Alte Möbel wurden zersägt und umgebaut, Stühle bemalt, eine Theke gestaltet. Pavillons im Freien dienten während der Bauzeit als Werkstätten. Ebenfalls zum Konzept gehörten gemeinsame Kochevents und Mahlzeiten mit Besuchern und Gästen. Die dabei entstandenen Begegnungen rund um Kochen, Kunst und Küche sorgten während der gesamten Kunstaktion für ein offenes und  kommunikatives Miteinander.


Foto: Herbert Stolz
Gastgeber der Aktion war das Kuratorium für Europäische Kulturarbeit Beratzhausen  e.V. Das Kunstprojekt wurde gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, den Bezirk Oberpfalz, den Landkreis Regensburg und den Marktgemeinderat Beratzhausen.  Beteiligt waren die Künstler Slav Nedev (Sofia), Tine Merz (Regensburg), Alois Achatz (Regenstauf), Kurt Sennebogen (Straubing), Ludwig Hirtreiter (Bogen), Iva Radivojevic (New York), Renato Rill (München) und Stefan Bircheneder (Vilshofen und Regensburg). Zum Symposium  entstand ein Filmbetrag. Ein Katalog zum Projekt mit allen Kochrezepten aus der Aktion folgt.

  Foto: Herbert Stolz          

Projektbericht auf der Webseite der Katholischen Jugendfürsorge KJF