Künste öffnen Welten u.a.

Projektförderung, Logowettbewerb und weitere Ausschreibungen

Förderprogramm „Künste öffnen Welten“ +++ Logowettbewerb für die Initiative „Kulturelle Integration“ +++ Fördermittel für deutsch-niederländische Kooperationsprojekte +++ Terminhinweise des BKJ.

Künste öffnen Welten

Das Förderprogramm „Künste öffnen Welten“ der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) im Rahmen von „Kultur macht stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) geht von 2018 bis 2022 in die zweite Runde mit Einreichungsfrist bis 28.02. Die Ausschreibung gilt für Projekte, die ab Juni 2018 starten. Eine für Jugendkunstschulen spannende Neuerung ist z.B., dass Träger von Bildungsbündnissen (aus insgesamt drei Partnern) deutlich freier in der Wahl ihrer Bündnispartner sind. So ist die Kooperation mit einem formalen Bündnispartner (Schule, Kita) zwar nach wie vor möglich, aber nicht mehr obligatorisch. Ziel der Förderung ist es, die Bildungschancen von benachteiligten Kindern und Jugendlichen durch Projekt kultureller Bildung zu erhöhen. Die Projekte sollten sich mit den Künsten, Kultur, Spiel und/oder Medien auseinandersetzen, Begegnung und Austausch ermöglichen und den Kindern und Jugendlichen dabei helfen, ihre Persönlichkeit zu entwickeln und zu stärken.

Die Geschäftsstelle der BKJ in Berlin bietet Beratung auch im Vorfeld der Antragsstellung und Ideenentwicklung. Zur Veranschaulichung finden sich zusätzlich einige Beispiele für denkbare Bündniskonstellationen und Projektskizzen auf der Homepage des Förderprogramms:

Logowettbewerb „Gib mir ein Zeichen“

Die Initiative „kulturelle Integration“, der auch der Deutsche Kulturrat angehört, sucht Ideen und Beiträge für ein Logo, die bis April auf der Homepage der Initiative eingereicht werden können.

Ausschreibung für deutsch-niederländische Kooperationsprojekte

Der Fonds Soziokultur und der Fonds voor Cultuurparticipatie schreiben insgesamt 200.000 Euro für deutsch-niederländische Kooperationsprojekte aus. Die Antragsfrist für die nächste Einsendung von Projektanträgen endet am 5. März 2018. Die Projekte sollen nicht vor dem 4. Juni 2018 beginnen.

Termine

Der BKJ macht auf mehrere Termine aufmerksam:

Tagung „Mittendrin und auf dem Weg. Wie Kulturelle Bildung in Koproduktion gelingen kann“: 15./16. März 2018, Remscheid

Wie kann Kulturelle Bildung in (Ganztags-)Schulen langfristig verankert werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Tagung „Mittendrin und auf dem Weg. Wie Kulturelle Bildung Koproduktion gelingen kann“ der BKJ. Im Zuge des Transfers will die Tagung Raum für Austausch über Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Programm „Kulturagenten für kreative Schulen NRW“ geben. Anmeldung bis 22. Februar 2018.

Weitere Informationen: https://bkj.nu/kulturagenten

Tagung „Perspektiven wechseln. Chancen schaffen“: 16./17. März 2018, Remscheid

Die zentrale Fachtagung der BKJ in 2018 unter dem Titel „Perspektiven wechseln. Chancen schaffen. Kulturelle Bildung – jugendgerecht, kooperativ und ganztägig“ stellt ins Zentrum, wie eine zeitgemäße (kulturelle) Bildungskonzeption gesellschaftspolitisch fundiert sein muss, um Kindern und Jugendlichen* zu entsprechen. Anmeldung bis 11. Februar 2018.

Weitere Informationen: https://www.bkj.de/tagung2018.html

2. Bundeskongress Kulturelle Schulentwicklung „Kooperation: eine Frage der Haltung“: 3./4. Mai 2018, Stuttgart

Schule-Kultur-Kooperationen werden immer mehr zur gelebten Praxis und münden in Prozesse der kulturellen Schulentwicklung. Dies setzt interprofessionelles Arbeiten und kooperatives Handeln voraus. Um dieses Thema dreht sich der 2. Bundeskongress Kulturelle Schulentwicklung. Der Kongress wurde initiiert von der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, dem Weiterbildungsmaster Kulturelle Bildung an Schulen der Philipps-Universität Marburg, der Stiftung Nantesbuch Kunst und Kultur und der BKJ. Er wird gefördert vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, der Karl Schlecht Stiftung, der Stiftung Mercator, der Bertelsmann Stiftung und der Robert-Bosch-Stiftung. Kooperationspartner vor Ort ist die LKJ Baden-Württemberg.

Weitere Informationen: https://bkj.nu/nyx

Tagung „Kulturelle Schulentwicklung im Querschnitt von Schule, Kultur und Jugend“: 18./19. Dezember 2018, Remscheid

Durch kulturelle Schulentwicklung können Schulen zum Bildungserfolg und zur Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen* beitragen. Ausgangspunkt der Tagung „Kulturelle Schulentwicklung im Querschnitt von Schule, Kultur und Jugend – Was können Verwaltung, Forschung und Praxis voneinander Lernen“ sind die vielfältige Praxis in der Zusammenarbeit von Schulen mit kulturellen Bildungspartnern und empirische Erkenntnisse der kulturellen Schulentwicklungs- und Bildungsforschung.
Ziel der Fachtagung ist der Austausch der an kultureller Schulentwicklung beteiligten Politikfelder „Schule – Kultur – Jugend“, ihrer Verwaltungsvertreter*innen auf Bundes- und Länderebene mit den zivilgesellschaftlichen Akteuren. Eingeladen sind außerdem wissenschaftliche Institutionen, die zur Thematik forschen.

Weitere Informationen: https://bkj.nu/schulentwicklung