Archiv des Autors: RKapfhammer

Zum Tod von Wolfgang Zacharias

Querdenker und Weltvermesser

Der Bundesverband der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen e.V. (bjke) trauert um seinen Gründungsvorstand Dr. Wolfgang Zacharias (geb. 28.10.1941, gest. 26.04.2018) der am vergangenen Donnerstag völlig unerwartet in München verstorben ist.

Mit Wolfgang Zacharias verliert die Bundesrepublik einen ihrer kreativsten Köpfe und den womöglich umtriebigsten, nachhaltigsten und unermüdlichsten Schöpfer und Vernetzer kulturpädagogischer Innovationen im Bildungswesen.
Selbst ausgebildet als Kunsterzieher, jedoch von Beginn an schulkritisch, hat der einer Kunsterzieherfamilie entstammende Querdenker die außerschulische Kulturpädagogik seit Anfang der 1970er Jahre vom Kopf auf die Füße gestellt und sich mit unbändiger Energie und kongenialen Netzwerkpartnern vom Vordenker zum Wegbereiter vormals ungekannter Projektmethoden und Bildungslandschaften entwickelt.

Wolfgang Zacharias hat den bjke 1983 mitgegründet und dem Bundesvorstand von Beginn bis 2017 34 Jahre lang als stellvertretender Vorsitzender angehört. Er war der listig-strategische Patron des Namensbestandteils „Kulturpädagogische Einrichtung“, weil er wusste und besiegelt wissen wollte, dass das kulturpädagogische Feld sich niemals abschließend beschreibt. Er war immer im Aufbruch und nie fertig, selten zufrieden, nie selbstzufrieden und überall groß im Gönnen, Ermöglichen und Ausspähen neuer Suchwege. Unzählige Neuerungen verdanken ihm Anschub und Kontur: Museumspädagogik, Spielkultur, Zirkuspädagogik, Kindermuseum, Kommunale Gesamtkonzepte, Mobile Spielanimation, Stadtteilkultur, Sense & Cyber sowie – in Theorie und Praxis – das Innovationsganze der Kulturpädagogik selber. Legendär sind seine publizistischen Expeditionen zur horizontalen und vertikalen Weltvermessung.

Generationen kulturell Bildender sind durch seine Schule gegangen, er hat die Bildungs- und
Bilderwelt so nachhaltig geprägt wie kaum ein anderer. Menschlich von großer Herzenswärme und enormer Empathiefähigkeit, hat er viele und vieles sehen gelehrt und – selbst Augenmensch – tausende Augen geöffnet. Sein humanistischer Hedonismus wird uns fehlen.
Wir sind dankbar, über dreieinhalb Jahrzehnte und durch die halbe Welt das große Glück unzählbarer Gemeinsamkeiten geteilt und genossen zu haben. Seiner Familie wünschen wir inmitten der Trauer die Kraft zum Atemholen und den Mut und die Zuversicht, sich trösten zu lassen.

Unna, den 30. April 2018
Vorstand und Geschäftsstelle des Bundesverbands der Jugendkunstschulen
und Kulturpädagogischen Einrichtungen e.V.

Rauskommen!

Der Jugendkunstschuleffekt
Wettbewerb des bjke 2017

„Rauskommen! – Der Jugendkunstschuleffekt“ ist ein Innovationswettbewerb des bjke unter der Schirmherrschaft der Bundesjugendministerin und gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Erstmals in 2010 ausgeschrieben, hat der bundesweite Wettbewerb“Rauskommen!“ zahlreiche bewegende und bewegliche künstlerische Projekte und Angebote sichtbar gemacht, die die besonderen gestalterischen Talente von Kindern und Jugendlichen gezeigt haben. Weiterlesen

Von Menschen und Monstern

Deutscher Jugendfilmpreis 2017

Es ist so weit: Mit neuem Namen, neuer Website und dem Jahresthema „Von Menschen und Monstern“ geht der Deutsche Jugendfilmpreis in seine 30. Runde. Ab sofort können sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit ihren Filmen wieder am Wettbewerb beteiligen. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 13.000 Euro.

Einsendeschluss ist der 15. Januar 2017.

 

KulturCamp für Jugendliche

In den kommenden Herbstferien, vom 31. Oktober bis 4. November 2016, veranstaltet die LKB Bayern in Kooperation mit verschiedenen Partnern die Ferienfreizeit KulturCamp in Bad Tölz. Das Angebot richtet sich an Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren aus ganz Bayern und ist für die Teilnehmenden komplett kostenfrei. Insbesondere Jugendliche, die aus finanziellen oder sozialen Gründen bisher kaum Freiraum hatten, sich mit kreativen Ausdrucksformen und persönlichen Wertvorstellungen auseinanderzusetzen, werden vom Projekt angesprochen. Im Anhang finden Sie die KulturCamp-Ausschreibung als PDF inkl. Anmeldeformular mit der Bitte um Weiterleitung. Dort wird detailliert beschrieben, was die Jugendlichen im KulturCamp erwartet. Ebenso auf der Projektseite unter: http://www.kulturwerte-erleben.de/ferienfreizeiten/

Lehrerfortbildungen

Mehr Kunst an Grundschulen
Neue Fortbildungsreihe der bayerischen Jugendkunstschulen für Lehrkräfte an Grundschulen gestartet

In Zusammenarbeit mit dem bayerischen Kultusministerium bietet der Landesverband der Jugendkunstschulen ab sofort buchbare Fortbildungsmodule für Grundschullehrerinnen– und lehrer an. Die Angebote sind über die bekannte Plattform der Fortbildungsstätte Dillingen FIBS einsehbar und buchbar. Alle Fortbildungsangebote der bayerischen Jugendkunstschulen gelten als offizielle Fortbildungen und die Teilnehmer erhalten nach dem Besuch der Veranstaltung die entsprechenden Bestätigungsformulare. Weiterlesen

bjke-Wettbewerb: Rauskommen!

Rk_Stopper_2016

WAS IST „RAUSKOMMEN!“?
„Rauskommen! – Der Jugendkunstschuleffekt“ ist ein Innovationswettbewerb des bjke unter der Schirmherrschaft der Bundesjugendministerin und gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Erstmals in 2010 ausgeschrieben, hat der bundesweite Wettbewerb“Rauskommen!“ zahlreiche bewegende und bewegliche künstlerische Projekte und Angebote sichtbar gemacht, die die besonderen gestalterischen Talente von Kindern und Jugendlichen gezeigt haben.
Der Titel des Wettbewerbs ist auch in diesem Jahr Programm: Gesucht sind die spannendsten laufenden oder kürzlich abgeschlossenen Aktivitäten von Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen, die in besonderer Weise

… die Grenzen einer Einrichtung überschreiten, indem sie mobil, vielfältig vernetzt oder dezentral neuen Zielgruppen künstlerische Gestaltung ermöglichen | Zugangsbarrieren senken
… Kinder und/oder Jugendliche in die Ideenfindung, Organisation und Umsetzung einbinden und ihre Gestaltungskompetenz sichtbar machen | Partizipation und Sichtbarkeit
… eine Anknüpfung an Kinder- und Jugendkulturen und damit an das informelle Lernen schaffen | Jugendkultur und digitale Kommunikation
… übertragbare Elemente für andere Einrichtungen enthalten,die es dauerhaft ermöglichen, professionelle kulturelle Bildung offen und tatsächlich zugänglich zu gestalten | Transferideen

Weiterlesen

Evangel. Akademie Tutzing: Phantasie

Tagung „Phantasie“ vom 26. – 28. Mai 2016

Phantasie_web_610

DIE PHANTASIE IST EIN EWIGER FRÜHLING
Friedrich von Schiller

Tagungsprogramm
Preise/Organisatorisches

 

Denkt man an das Wort Phantasie, sind die ersten Assoziationen oft tatsächlich solche, die dem Frühling verwandt sind. Man spricht von lebendiger und blühender Phantasie und verbindet das Wort mit Farben, dem neu Entstehenden, dem kreativen Schaffen. Da sind die Künste nicht weit.

Weiterlesen

Tagung: (Frei)-Räume

„(Frei-)Räume für Kulturelle Bildung“

Am 28. und 29. April 2016 veranstaltet der Bundesarbeitskreis Kultur im Deutschen Volkshochschul-Verband e.V. den Bundesfachtag Kultur zum Thema in München.

Kulturelle Bildung braucht Raum: Werkstätten und Tanzsäle, Raum zum Denken, Reden und Experimentieren, öffentlichen und virtuellen Raum. Wo findet kulturelle Bildung statt, an Volkshochschulen in Deutschland und anderswo? Welche Raumkonzepte sind erforderlich, um zeitgemäße und durch Qualität geprägte kulturelle Bildung anzubieten? Wie kann das gelingen, wenn die Ressource Raum knapp ist an der Volkshochschule und gleichzeitig die Erwartungen der Teilnehmenden an die ästhetische Qualität der Lernräume steigen?

Der Bundesarbeitskreis Kultur lädt alle programmplanenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Volkshochschulen im Programmbereich Kultur – Gestalten ein, in Workshops und Diskussionsrunden, bei Vorträgen und Exkursionen diese Fragen gemeinsam zu erörtern und Anregungen für die eigene Arbeit zu erhalten.

Zum Programm

Weiterlesen