Der LJKE hat neu gewählt

Neuwahlen im Landesverband

Am Samstag, den 9. Juli lud der Landesverband zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung in die Räume der Pasinger Fabrik nach München ein. Auf der Tagesordnung standen auch Neuwahlen, die turnusmäßig alle zwei Jahre stattfinden.  Dabei gibt es Neuigkeiten zu berichten: Weiterlesen

kunstschule-bayern-kinder_3

Vormerken: Rosenheim 2017

Bayerische Jugendkunstschultage „mittendrin“ am 12. und 13. Mai 2017 in Rosenheim

Die bayerischen Kinder und Jugendkunstschulen legen ihr Gewicht auf die Waagschale.
Am 12. und 13. Mai finden in Rosenheim die 5. Bayerischen Jugendkunstschultage statt und eine der ältesten Kinder-Kultur Einrichtungen Bayerns , Kind und Werk Rosenheim, feiert ihr 40-jähriges Bestehen. Das Doppeljubiläum setzt mit einer großen Jugend-Kunstausstellung in der Städtischen Galerie und einer Fachtagung starke Impulse in die bayerische Bildungslandschaft. Weiterlesen

Picknick

XXXL Picknick in Ingolstadt

Jugendkunstschule Ingolstadt in XXXL
Picknickdecken-Aktion im Klenzepark

Deutschland größte Picknickdecke ist fertig: Die  Initiatoren der Kinder- und Jugendkunstschule “ Kunst und Kultur Bastei e.V.“ in Ingolstadt , hatten nach einer Verwendung für die schönen Stoffe gesucht und kamen dabei auf die Idee einer riesigen Picknickdecke. Projektleiterin und Schneidermeisterin Claudia Böhnel hatte heute im Ingolstädter Klenzepark  das XXXL Pracht-Stück  erstmals in voller Größe ausgebreitet. Zusammengenäht wurden die Decken  aus 2.496 Stoffquadraten , allesamt aus Altkleiderspenden stammend. Eineinhalb Jahre lang wurde das Projekt in ungezählten Stunden bei Nähhappenings nach und nach verwirklicht. Heute freuten sich die Bürger bei schönstem Sonnenschein über einen Platz auf der Decke und brachten Brotzeit und Getränke mit, um gemeinsam zu picknicken.
Das Bayerische Fernsehen berichtet über das tolle Event der  Kinder-und Jugendkunstschule :

http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/picknickdecke-groesste-ingolstadt-102.html

Jahreshoch im Juli

Aktionen von Jugendkunstschulen im Sommermonat  Juli

Wie immer, wenn das Semesterende naht, geht es bei den Jugendkunstschulen hoch her. An zahlreichen Orden finden Sommerfeste, Jahresausstellungen, Festivals und besondere Aktionen statt: Wer am Sonntag, den 3. Juli im Ingolstädter Klenzepark weilt, kann auf der XXXL- Rekord-Patchworkdecke der Kunst und Kultur Bastei rasten, am 17.7. lädt der Kunstbetrieb Cham im Rahmen des Kulturfestes im Studienheim S. Josef  zur Jahresausstellung  „JA 9“ , ein, in Weiden lockt am gleichen Tag das Kinderbürgerfest und der Tag der offenen Tür im Kunstbau: Weiterlesen

Bunt in Schwarz-Weiß

Farblos Festival der Kunst und Kultur Bastei Ingolstadt

FARBLOS-STROMLOS-NAHTLOS lautet das Motto der diesjährigen StreetArtig Jugendgruppen der Ingolstädter Kinder-und Jugendkunstschule „Kunst und Kultur Bastei“. Höhepunkt ist das farblos-festival vom 8. bis 31. Juli in der Kunst-und Kultur Bastei / Harderbastei in Ingolstadt:

Weiterlesen

Förderung für Praxisprojekte mit Flüchtlingen

Miteinander, füreinander! Begegnungen mit Flüchtlingen gestalten
Die Robert Bosch Stiftung fördert unter diesem Titel Praxisprojekte, die Begegnungen auf Augenhöhe zwischen Flüchtlingen und der lokalen Bevölkerung vor Ort initiieren.
Für eine Förderung bewerben können sich Initiativen und Projekte aus ganz Deutschland, die von der lokalen Bevölkerung und Flüchtlingen gemeinsam ausgeführt werden.

Weitere Informationen unter
http://www.bosch-stiftung.de

Fortbildung für die Arbeit mit Flüchtlingskindern

 

Information aus dem Bundesverband der Jugendkunstschulen:
Der Landesverband der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen in Hessen e.V. veranstaltet von Montag, 29. bis Mittwoch, 31. August 2016 in Fulda eine FORTBILDUNG FÜR DIE ARBEIT MIT FLÜCHTLINGSKINDERN von stART international e.V.

29.8.2016 bis 31.8.2016 – Kinderakademie Fulda
Fortbildung für die Arbeit mit Flüchtlingskindern

Weiterlesen

bjke-Wettbewerb: Rauskommen!

Rk_Stopper_2016

WAS IST „RAUSKOMMEN!“?
„Rauskommen! – Der Jugendkunstschuleffekt“ ist ein Innovationswettbewerb des bjke unter der Schirmherrschaft der Bundesjugendministerin und gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Erstmals in 2010 ausgeschrieben, hat der bundesweite Wettbewerb“Rauskommen!“ zahlreiche bewegende und bewegliche künstlerische Projekte und Angebote sichtbar gemacht, die die besonderen gestalterischen Talente von Kindern und Jugendlichen gezeigt haben.
Der Titel des Wettbewerbs ist auch in diesem Jahr Programm: Gesucht sind die spannendsten laufenden oder kürzlich abgeschlossenen Aktivitäten von Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen, die in besonderer Weise

… die Grenzen einer Einrichtung überschreiten, indem sie mobil, vielfältig vernetzt oder dezentral neuen Zielgruppen künstlerische Gestaltung ermöglichen | Zugangsbarrieren senken
… Kinder und/oder Jugendliche in die Ideenfindung, Organisation und Umsetzung einbinden und ihre Gestaltungskompetenz sichtbar machen | Partizipation und Sichtbarkeit
… eine Anknüpfung an Kinder- und Jugendkulturen und damit an das informelle Lernen schaffen | Jugendkultur und digitale Kommunikation
… übertragbare Elemente für andere Einrichtungen enthalten,die es dauerhaft ermöglichen, professionelle kulturelle Bildung offen und tatsächlich zugänglich zu gestalten | Transferideen

Weiterlesen

Evangel. Akademie Tutzing: Phantasie

Tagung „Phantasie“ vom 26. – 28. Mai 2016

Phantasie_web_610

DIE PHANTASIE IST EIN EWIGER FRÜHLING
Friedrich von Schiller

Tagungsprogramm
Preise/Organisatorisches

 

Denkt man an das Wort Phantasie, sind die ersten Assoziationen oft tatsächlich solche, die dem Frühling verwandt sind. Man spricht von lebendiger und blühender Phantasie und verbindet das Wort mit Farben, dem neu Entstehenden, dem kreativen Schaffen. Da sind die Künste nicht weit.

Weiterlesen

Tagung: (Frei)-Räume

„(Frei-)Räume für Kulturelle Bildung“

Am 28. und 29. April 2016 veranstaltet der Bundesarbeitskreis Kultur im Deutschen Volkshochschul-Verband e.V. den Bundesfachtag Kultur zum Thema in München.

Kulturelle Bildung braucht Raum: Werkstätten und Tanzsäle, Raum zum Denken, Reden und Experimentieren, öffentlichen und virtuellen Raum. Wo findet kulturelle Bildung statt, an Volkshochschulen in Deutschland und anderswo? Welche Raumkonzepte sind erforderlich, um zeitgemäße und durch Qualität geprägte kulturelle Bildung anzubieten? Wie kann das gelingen, wenn die Ressource Raum knapp ist an der Volkshochschule und gleichzeitig die Erwartungen der Teilnehmenden an die ästhetische Qualität der Lernräume steigen?

Der Bundesarbeitskreis Kultur lädt alle programmplanenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Volkshochschulen im Programmbereich Kultur – Gestalten ein, in Workshops und Diskussionsrunden, bei Vorträgen und Exkursionen diese Fragen gemeinsam zu erörtern und Anregungen für die eigene Arbeit zu erhalten.

Zum Programm

Weiterlesen